Orientierungs Rallye 1990

In der 80 er und 90 er Jahren gab es noch keine Navis und Wikipedia, sondern noch Stadtpläne, Orietierungsgefühl  und Allgemeinwissen. Also wollten wir was auf die Beine stellen, wass einige schon einmal mitgemecht hatte: Wir veranstalteten ein Orientierungsrallye. Herbert und ich übernahmen die Organisiation, erarbeiten die Strecke, die Fragebögen, die Aufgabenstationen und, und, und… auch die Abschlussfeier auf unseren Bauernhof . Es war eine mordmässige Arbeit, aber es hat riesen Spass gemacht.auto_00

Am 11. August 1990 starteten 17 Teams und es war ein geiles Wetter. Fast alle Teams lösten die Aufgaben vollständig um am Schluss war das Ziel der Parkplatz neben unsere Gaststätte. Ausgewertet wurd im “Biergarten” bei Sepp und Heidi. Bei der Abschlussparty waren sage und schreibe über 70 Personen dabei.

Stationsleiter Frank Stroh - sehr entspannt, oder?
Stationsleiter Frank Stroh - sehr entspannt, oder?
Team Wagner, Kunze mit Ewald bei der Pinkelpause
Team Wagner, Kunze mit Ewald bei der Pinkelpause
Die Crew mit Evelyn und Schwester bei der Station von Jörg
Die Crew mit Evelyn und Schwester bei der Station von Jörg
Atze hatte volles Vertrauen an Carsten Fahrkünste (2.Platz der rallye)
Atze hatte volles Vertrauen an Carsten Fahrkünste (2.Platz der rallye)
Thomas und Karsten beim Ausschank
Thomas und Karsten beim Ausschank
Iris, Evyln und ???
Iris, Evyln und ???
Die Siegerin war Bärbel Breuer mit ihrem Team
Die Siegerin war Bärbel Breuer mit ihrem Team
Herbert bei der Auswertung der Unterlagen
Herbert bei der Auswertung der Unterlagen
Arndt freute sich über den Gewinn einer Flasche Martini (sieht man doch)
Arndt freute sich über den Gewinn einer Flasche Martini (sieht man doch)
Irmgard Thiede war die Mutter der Nation - sorgte für Verpflegung
Irmgard Thiede war die Mutter der Nation - sorgte für Verpflegung
Peter Gornik erhielt ein Stadtplan von Duisburg. Er hatte sich dermaßen Verfahren und hatte die Hälfte der Fragen nur beantwortet.
Peter Gornik erhielt ein Stadtplan von Duisburg. Er hatte sich dermaßen Verfahren und hatte die Hälfte der Fragen nur beantwortet.
Am Grillstand in der Scheune des Bauernhofs
Am Grillstand in der Scheune des Bauernhofs